Navigation

Springe direkt zu

- -

A- A A+

Inhaltsbereich

29.07.2019

SPD-Fraktionschef Gündüz: „Kommunen sind keine Lückenfüller“

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Stadtrat Saarlouis, Hakan Gündüz, begrüßt ausdrücklich die Initiative des Saarlouiser Oberbürgermeisters, mit der er auf die Bedenken in Bezug auf die öffentliche Sicherheit durch die nicht ausreichende Personalbesetzung der Vollzugspolizei hingewiesen hat. „Ein erster Teilerfolg ist bereits durch die Äußerungen des Innenministers und der SPD-Landtagsfraktion, mehr Personal einstellen zu wollen, erreicht. Kommunen müssen ihren Beitrag zur Sicherheit leisten, dürfen aber nicht genötigt werden, Lücken zu füllen, die durch zu wenig Personal bei der Vollzugspolizei entstehen können.“

Kritisch sieht Gündüz den Hype um Sicherheitspartnerschaften zwischen Innenministerium und Kommunen. „Hier werden Selbstverständlichkeiten in der Zusammenarbeit als das Nonplusultra verkauft. Bürgerinnen und Bürger kommen also ohne Vertragsabschluss ihrer Kommune nicht in den Genuss dieser besonderen Dienstleistung. Dabei haben wir mit dem Saarlouis Netzwerk SOS schon längst eine Sicherheitspartnerschaft mit der Polizei.“

Gündüz ergänzt, dass das Innenministerium mit dem Abschluss der Sicherheitspartnerschaft im August auch an ihren Taten gemessen wird. „Wir als SPD-Fraktion erwarten dann auch eine stärkere Polizeipräsenz. Wir werden alle notwendigen Maßnahmen positiv begleiten. Eine personelle Aufstockung des Ordnungsamtes ist das eine, aber auch präventive Maßnahmen z.B. in der Jugendpolitik der Stadt gehören ebenfalls dazu.“ Wichtig sei in diesem Zusammenhang, dass Kosten vom Land nicht auf die Kommunen verlagert werden dürften.


06.07.2019

Hakan Gündüz als SPD-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat wiedergewählt

Der 45jährige Diplom-Psychologe Hakan Gündüz ist erneut zum Vorsitzenden der SPD-Stadtratsfraktion in Saarlouis gewählt worden. Die Wahl erfolgte einstimmig. Gündüz führt die SPD-Fraktion bereits seit zwei Jahren.

Zu seinen Stellvertretern wurden Klara Spurk (Fraulautern), Matthias Morgen (Picard) und Florian Schäfer (Neuforweiler) gewählt. Klara Spurk übernimmt gleichzeitig die Geschäftsführung. Andreas Julien (Steinrausch) bleibt Kassierer.

„Ich bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Wir  werden uns weiterhin dafür einsetzen, das Leben für die Menschen in Saarlouis immer angenehmer und besser zu gestalten, unsere Stadt schöner und lebenswerter zu machen. Wir wollen, dass unser Saarlouis zu einem guten Dahemm für alle Menschen in unserer Stadt wird.“, so Gündüz. „Wir sind zur Kommunalwahl mit einem echten Bürgerprogramm angetreten. Mit vielen Workshops, Bürgerdialogen, Veranstaltungen und unzähligen Gesprächen mit den Saarlouiserinnen und Saarlouisern waren wir über Monate unterwegs. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern haben wir viele Ideen diskutiert und in unser Wahlprogramm aufgenommen. Es ist unser Bürgerprogramm von Saarlouisern für Saarlouiser! Die Hauptaufgabe in der neuen Legislaturperiode wird es sein, dieses Bürgerprogramm umzusetzen.“


Rechter Inhaltsbereich